Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen - Katharina Eich-Meier
Folgende Störungsbilder können in meiner Praxis behandelt werden:
 
 
Kinder:
 
...mit Sprachentwicklungsstörungen, insbesondere:
Dyslalien
Artikulationsstörungen
Dysgrammatismus
eingeschränkter passiver und/oder aktiver Wortschatz
Wortfindungsstörungen
Sprachverständnisdefizite
Taktil-kinästhetische Wahrnehmungsstörungen (Therapie nach INSEL)
 
...mit Redeflussstörungen
Stottern
Poltern
Atemflussprobleme
 
...mit zentral-auditiven Wahrnehmungs- und Verarbeitungs-störungen
mangelndes Unterscheidungsvermögen für Laute (phonologische Störungen)
mangelnde phonologische Bewusstheit
erhöhte auditive Ablenkbarkeit
Störungen auditiver Gedächtnisleistungen
 
...mit Teilleistungsstörungen
Lese-Rechtschreibstörungen
 
...mit peripheren oder zentralen Hörstörungen
Hörtraining und Sprachaufbau bei Hörgeräteversorgung
oder Cochleaimplantation
 
...mit geistiger Behinderung und daraus resultierender Sprachstörung
 
...mit myofunktionellenStörungen
 
...mit Fehlbildungen der Sprechorgane
Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
 
Erwachsene:
 
...mit Stimmproblemen:
organische Dysphonien/Recurrens-Paresen
z.B. nach Schilddrüsenoperationen
funktionelle Dysphonien
psychogene Dysphonien
 
...mit neurologischen Erkrankungen:
Aphasie
Dysarthrie
Dysphagie
Apraxie
Morbus Parkinson
ALS
Cerebelläre Atrophie
 
...mit Redeflussstörungen
 
 
Zusätzliche Angebote:
 
  • Stimmprävention
 
  • Präventive Maßnahmen zur Pflege von Stimme und Artikulation (Seminare / Einzelarbeit)
 
  • Atemschulung nach Middendorf (Seminare / Einzelarbeit)
 
  • Gruppenseminare zur Selbsterfahrung von Körperlichkeit, Bewegung und Stimme 
 
  • Chorsängerbetreuung (Einzelarbeit / Kleingruppen)
 
  • "Einfach singen" Ideenbörse für Eltern von Kleinkindern(Gruppenseminare) 
 
  •  Elternseminare zur rhythmisch-musikalischen Förderung von Vorschulkindern 
 
  • Spielkreis für sprechverzögerte und sprachbehinderte Kinder
 
  • Lesetraining für Grundschüler (RELESA Konzept)
 
  • Interdisziplinäre Kooperationsgespräche mit Kindergärten, Schulen, Ärzten, therapeutischen und integrativen Einrichtungen
 
  • Angehörigenbetreuung neurologisch erkrankter Menschen
 
  • Lese-Rechtschreibförderung
 
  • Beratung und Anleitung von Eltern und Angehörigen          sprachauffälliger Kinder
 
Bei Interesse für Seminarangebote melden Sie sich telefonisch an. 
Termine werden bei ausreichender Personenenzahl geplant und bekanntgegeben.
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint